Posts tagged: Reisebranche

[14.06.2017] Route der Industriedenkmale im Finowtal und Eberswalde: 16 Infotafeln und eine 52-seitige Broschüre informieren Wasser-, Wander- und Radtouristen

Eberswaldes Bürgermeister Friedhelm Boginski enthüllt die neue Informationstafel zur Papierfabrik Spechthausen

Was lange währt, wird endlich vollständig: in den vergangenen Tagen wurden die letzten acht von 16 großformatigen Informationstafeln aufgestellt, die metzworking. und GOLDLAND gemeinsam mit und für die Stadt Eberswalde entwickelt hat. Mit historischen Fotos, kurzen zweisprachigen Informationstexten und anschaulichen Grafiken informieren die Tafeln zukünftig über die große kulturhistorische Bedeutung des Finowtals.

Hans-Florian Müller-Hermelink und Juliane Metz an einer der 16 Informationstafeln, die zukünftig über die kulturhistorische Bedeutung des Ortes informieren.

Auch die in mehrmonatiger Arbeit entstandene 52-seitige Din-lang-Broschüre „Industrie. Kultur. Landschaft“ wurde veröffentlicht, die neben Zusatzinformationen Routenvorschläge und Ausflugstipps für Wassertouristen, Wanderer und Radtouristen enthält. Auf diese ist Juliane Metz von metzworking. besonders stolz:

Nachdem die Tafeln fertig waren, war die Konzeption der Broschüre keine leichte Aufgabe, da wir neben Fotos eine große Fülle interessanter Fakten übersichtlich präsentieren und praktische Besucherinformationen unterbringen wollten. Aber im Team haben wir es geschafft und sind jetzt sehr zufrieden mit dem Ergebnis!“

Die ehemalige Papierfabrik Spechthausen

Heute mittag enthüllte Eberswaldes Bürgermeister Boginski unter Anwesenheit geladener Gäste, die am Projekt beteiligt waren, die Informationstafel an der Papierfabrik Spechthausen. Im Anschluss führte Bernhard Haselmaier über das Gelände der ehemaligen Papierfabrik Spechthausen, das er vor neun Jahren ersteigerte und auf dem er Schritt für Schritt Gebäude saniert und zu Wohnhäusern ausbaut. Zur Zeit wohnen ca. 25 Studenten auf dem Gelände, das für Besucher nicht frei zugänglich ist.

Standorte der Tafeln:

  • Stadtschleuse Eberswalde (am Treidelweg)
  • Rundfunkversuchsanstalt
  • Hufnagelfabrik
  • Hauptbahnhof
  • Papierfabrik Spechthausen
  • Kupferhammer
  • Rohrleitungsfabrik (am Rofinpark)
  • Eisenspalterei (Familiengarten Eberswalde)
  • Kranbau (am Eberkran im Familiengarten Eberswalde)
  • Chemische Fabrik
  • Papierfabrik Wolfswinkel (am Treidelweg)
  • Kraftwerk Heegermühle (am Treidelweg)
  • Messingwerksiedlung (nahe Teufelsbrücke)
  • Schleuse Schöpfurt (auf der Schleusenbrücke in Finowfurt)
  • Schöpfurter Mühle
  • Hubertusmühle

Eine 52-seitige Broschüre dient zukünftig als informativer Begleiter zur Industriekulturlandschaft Finowtal.

Wenn Sie ein Exemplar der Broschüre „Industrie.Kultur.Landschaft. Entdeckungsreise zu Industriedenkmalen in Eberswalde und dem Finowtal“ zugeschickt haben möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an Juliane Metz: post(at)metzworking.com.

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Artikel zum Thema:

[14.07.2016] Erste acht Infotafeln zu Industriedenkmalen in Eberswalde und dem Finowtal aufgestellt

[18.01.2017] Irland E-learning schult Reisebüromitarbeiter jetzt bereits im siebten Jahr

 

Mit dem bewährten und prämierten Irland-E-learningkonzept von metzworking. und GOLDLAND haben sich seit dem Launch in den vergangenen sechs Jahren bereits viele tausend Reisebüromitarbeiter fortgebildet. Auch in diesem Jahr hat die Irland Information Tourism Ireland uns wieder beauftragt, es neu aufzulegen: Die Karte wurde um die neuen touristischen Routen ergänzt. 40 Fragen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades warten auf die Teilnehmer des E-Learnings, das ca. eine Stunde dauert. Bei erfolgreichem Bestehen lockt eine Urkunde für’s Büro. Unter allen erfolgreichen Teilnehmern werden außerdem zehn Plätze für eine 4-tägige Inforeise im September 2017 verlost.

Neugierig? Hier gehts zum aktuellen Irland E-learning.

[06.06.2016] Gruppenreisen nach Malta – Tipps & Support für Reiseveranstalter

Bekannte Filmdrehorte beliebter Kino-Blockbuster und Kultserien besuchen? Die UNESCO-Welterbe-Stadt Valletta erobern oder bei einem „Gozo only“-Programm Maltas Schwesterinsel kennen und lieben lernen? Nichts leichter als das: Das Fremdenverkehrsamt schult jetzt zu Gruppenreisen nach Malta.

Die beliebte Malta Akademie, die Online-Serviceplattform des Fremdenverkehrsamtes Malta für Reisebüros, wurde rundum aktualisiert und bietet jetzt den neuen Menüpunkt „Gruppen“, der heute freigeschaltet wurde. Das inhaltliche Konzept stammt von metzworking., die Programmierung von Partner Goldland.

Ab sofort gibt es jetzt jede Menge Tipps, Ideen, Adressen und Links für die Zusammenstellung spannender Malta-Gruppenreisen. Dazu bietet das Fremdenverkehrsamt Malta im Herbst in Zusammenarbeit mit Air Malta und dem Maritim Antonine Hotel & Spa Malta einen Famtrip für Gruppenreiseveranstalter an, bei dem diese ihre Programmideen selbst ausprobieren können.

www.malta-akademie.de

Malta-Akademie_Gruppen_ÜbersichtMalta-Akademie_Gruppen_ThemenMalta-Akademie_Gruppen_Detail

[04.03.2016] Informationstafeln zu Industriedenkmalen im Finowtal / Eberswalde

2016-03-03_20_IndkultforumNach Abschluss einer mehr als dreimonatigen Recherche zur Geschichte der Industriedenkmäler im Finowtal präsentierten die Stadt Eberswalde und metzworking gestern die neue Marke „Finowtal . Industrie . Kultur . Landschaft“ und die Entwürfe der sechzehn neuen 2 x 1 Meter großen Informationstafeln. Die Gesamtleitung des Projektes liegt bei Juliane Metz (metzworking.), die die Recherche, Texterstellung und Bildredaktion übernahm. Die grafische Konzeption der Marke und das Design der Tafeln hat Partner Goldland entwickelt.

Beim gestrigen Beteiligungsworkshop im Eberswalder Familiengarten wurden die Tafeln der Öffentlichkeit und den touristischen Partn2016-03-03_27_Indkultforumern der Region vorgestellt. In der angeregten Diskussionsrunde gab es konstruktive Kritik und jede Menge positives Feedback. Anschließend hatten die Besucher Gelegenheit, die ausgestellten Tafeln eingehend zu betrachten und Korrekturvorschläge und Hinweise zu Bildern und Texten zu geben. In den kommenden Wochen wird das Feedback eingearbeitet. Die Tafeln sollen bis zum Sommer entlang der Industriekulturroute aufgestellt werden.

Im nächsten Schritt entsteht eine handliche Din-lang-Broschüre, die weiterführende Informationen und Hinweise für Wanderer und Radfahrer zur Route der Industriekultur enthalten wird.

Fernsehbeitrag des ODF http://www.odftv.de/mediathek/24969/Neue_Informationstafeln_fuer_Industriedenkmaeler.html
Pressebericht in der Märkischen Oderzeitung http://www.moz.de/details/dg/0/1/1464956/

Finowtal_LogoFotos auf der Facebookseite des Vereins „Unser Finowkanal“ https://business.facebook.com/permalink.php?story_fbid=989284504497872&id=648480041911655

[11.02.2016] Update der Malta Akademie: Gruppenreisen nach Malta

2016-02-11-Malta-Akademie-GruppenSeit 2011 können sich Reisebüroexpedienten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in der „Malta Akademie“ des Fremdenverkehrsamtes Malta auf der Website www.malta-akdemie.de umfassend über Malta informieren und fortbilden. Das Konzept des beliebten Serviceportals zur Vermittlung von Verkaufswissen und zur Verkaufsförderung für Expedienten stammt von metzworking und Partner Goldland (siehe auch hier).

Das Fremdenverkehrsamt Malta hat metzworking jetzt mit der Aktualisierung der Inhalte des Serviceportals und der Konzeption eines neuen zusätzlichen Servicebereichs beauftragt. Derzeit entsteht ein neuer Menüpunkt „Gruppen“, unter dem registrierte Teilnehmer zukünftig Ideen, Tipps und umfassende Infos für die Zusammenstellung von Gruppenreisen nach Malta finden können.

www.malta-akademie.de

[15.05.2015] Touristische Kooperationen erfolgreich anbahnen und durchführen – Ein Praxis-Leitfaden

LeitfadenIm Rahmen des Projektes „WDM – Modellhafte Implementierung der strategischen Tourismusplanung Berlin Treptow-Köpenick 2015–2025“ hat die Wirtschaftsförderung Treptow-Köpenick metzworking mit der Entwicklung eines Konzeptes zur regionalen und überregionalen Kooperation in der bezirklichen Tourismuswirtschaft Treptow-Köpenick beauftragt.

Neben einer Analyse der bereits bestehenden Kooperationen hinsichtlich Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren wird ein strategischer Leitfaden und Vorlagen für zukünftige Kooperationsvereinbarungen entwickelt. Beispielhaft werden für zwei zukünftige Kooperationsprojekte strategische Maßnahmenpläne erstellt.
Der Leitfaden soll beim Tourismusforum im Februar 2016 vorgestellt und bei einem Impulsworkshop mit touristischen Akteuren aus dem Bezirk und angrenzenden Bezirken bzw. Regionen erstmals praktisch eingeführt und angewendet werden.

[17.02.1014] Turismo de Portugal auf Deutschlandtour – große Schulungs- und Networkingoffensive

2013_Portugal_EntdeckerseminarExpedienten in ganz Deutschland fit für den Verkauf von Portugalreisen machen: das hat sich João Sampaio e Castro, der Direktor von Turismo de Portugal, dem portugiesischen Fremdenverkehrsamt in Deutschland, auf die Fahnen geschrieben.

Mit dem „Portugal Entdeckerseminar“ tourte er im Herbst und Winter 2013 durch rund 20 deutsche Städte, unterstützt von den Airlinepartnern TAP Portugal und SATA Airlines, und schulte in kompakten Frühstücksseminaren und Abendveranstaltungen rund 250 Expedienten. In einer kurzweiligen, multimedialen Live-Schulung erhielten die Teilnehmer einen Überblick über die aktuellen Trends, die angesagtesten Reiseregionen und Veranstalterprodukte und erhielten zahlreiche Tipps und Argumente für das Kundengespräch am Counter.

Für April und Mai 2014 sind sechs große Netzwerkevents („Portugal Experience“) in Essen, Frankfurt, Stuttgart, München, Köln und Hannover in Vorbereitung, bei denen Partner aus der portugiesischen Reisebranche in einer Art „Speed Networking“ mit deutschen MICE Buyern zusammengebracht werden – ein Konzept, das bereits im vergangenen Jahr mit großem Erfolg durchgeführt wurde.

Juliane Metz / metzworking unterstützt João Sampaio e Castro bei der Suche nach den passenden Locations für die Veranstaltungen und beim Einladungsmanagment (Erstellung und Koordination der Versendung der Einladungen).
Auch auf das Know-how in Sachen Verkaufsschulungen für Expedienten griff Castro gerne zurück: er beteiligte Juliane Metz an der Konzeption und Texterstellung für die Live-Schulung bei den Portugal Entdeckerseminaren.

DESTiNATION 2.0

Tourismus-CollageDIE intelligente E-Learninglösung aus dem Hause metzworking

Mit DESTiNATION 2.0 bringt metzworking ein smartes, bezahlbares E-Learning-Paket auf den Markt, das nicht nur für die Branchenriesen konzipiert wurde.

Mit DESTiNATION 2.0 können auch kleinere Fremdenverkehrsbüros, Reiseveranstalter, Airlines und Hotels mit schmalerem Budget Ihre Mitarbeiter spielerisch und webbasiert mit dem Wissen über Orte, Hintergründe, Produkte u.v.m. schulen.

Hinter DESTiNATION 2.0 steckt eine ausgefeilte technische Lösung: eine maßgeschneiderte e-Learning-Erweiterung des weltweit verbreiteten Redaktionssystems Typo3. Somit kann metzworking mit DESTiNATION 2.0 die Rundum-Komplett-Betreuung eines maßgeschneiderten E-Learnings anbieten – von der Konzeption über Inhaltsaufbau, Text- und Bildredaktion, Implementierung der Inhalte bis hin zur Teilnehmerbetreuung und Begleitmaßnahmen wie Vermarktung und Teilnehmerwerbung.

Entwickelt wurde DESTiNATION 2.0 von GOLDLAND. Es antwortet speziell auf die Anforderungen, die die Tourismusbranche an ein zeitgemäßes E-Learning hat.

Die Vorteile von DESTiNATION 2.0 auf einen Blick:

  • Einbinden umfangreicher Zusatzfunktionen (Videos, Quiz, verschiedene Fragemodi)
  • Komfortable Auswertung der Teilnehmerdaten
  • Pause & Weiter-Funktion (für Schulungen während der Arbeitszeit und größere Lerneinheiten) oder zeitbasierter Prüfungsmodus
  • Leichtes Einbinden eigener Inhalte und unkomplizierte Pflege der Inhalte durch den Redakteur
  • Unterstützung webfähiger Multimediadaten (Eingebettet oder referenziert, z.B. Youtube-Filme)
  • Mehrsprachigkeit
  • Ausgabe von Zertifikaten an Teilnehmer per Mail und als Download im Benutzerkonto
  • „Anpinnen“ von Inhalten an Orte auf Karten (Georeferenzierung, Interaktive Karten)
  • Sharingfunktionen (Facebook, Twitter)
  • Integrierbar in Unternehmensauftritte im Intranet, Extranet, in geschützten Bereichen und als eigenständige Applikation
  • iPad-fähig (verwendet kein Flash)
  • Aufgebaut auf dem stabilen, sicheren und lizenzkostenfreien CMS-Framework Typo3

Anwendungen und Einsatzgebiete von DESTiNATION 2.0

  • Destinationsschulung von Reisebüroexpedienten
  • Vertriebsschulungen bei Reiseveranstaltern
  • Schulungen von Hotelmitarbeitern und Kreuzfahrtschiffspersonal
  • Mitarbeiterqualifizierung und Motivationssteigerung in Marketing, Vertrieb und Verkauf
  • Zur Vorbereitung bei Rollouts von neuen Produkten
  • Als Blended Learning Plattform: Als Einstieg und Nachbereitung eines Präsenzseminars in kleinen Teams. So können Trainer kleinere Gruppen nacheinander effizient unterrichten.
  • Als spielerische oder multimediale Webbased Trainings (WBT)
  • u.v.m.

Folgende von metzworking und GOLDLAND realisierten E-Learnings basieren bereits auf der E-Learning-Plattform DESTiNATION 2.0:

Deutschland: www.irland-elearning.de
Niederlande: www.ierlandtraining.nl
Spanien: www.elearningirlanda.es
Italien: www.irlandatraining.com
Frankreich: www.elearning-irlande.com

Sind Sie auf der Suche nach einer intelligenten und zugleich bezahlbaren E-Learninglösung?

Dann zögern Sie bitte nicht, mit mir Kontakt aufzunehmen.
Ich mache Ihnen gern ein unverbindliches Angebot.

Juliane Metz
Telefon: 030/ 23 13 34 39
Mobil: 0176/62 23 24 95
E-Mail: post(at)metzworking.com

[06.06.2013] Viertes Modul des Marco Polo Countertrainings „Marco Polo YOUNG LINE TRAVEL“ live geschaltet

2013_Marco_Polo_Countertraining_Modul_4Marco Polo Reisen, ein Tochterunternehmen des renommierten Studienreisen-Veranstalters Studiosus, hat seit Sommer 2012 im Rhythmus von ca. zwei Monaten vier Countertrainings freigeschaltet. Anfang Juni 2013 ging das vierte und letzte Trainingsmodul Marco Polo YOUNG LINE TRAVEL online.

Das Schulungsprinzip „Countertraining“ stammt von Juliane Metz. Die Detailkonzepte für die vier Module wurden in Zusammenarbeit mit der Verkaufsförderung bei Marco Polo Reisen erarbeitet, die Texte anschließend von Juliane Metz erstellt.

Das Schulungssystem basiert auf der von GOLDLAND für metzworking entwickelten E-Learningplattform DESTiNATION 2.0, auf der bereits das Kenia E-learning, die Malta Akademie und das Irland E-Learning aufgebaut sind.

Mit den Kursen können Expedienten ihre Kenntnisse der vier Produktlinien Marco Polo Erlebnis- und Entdeckerreisen, Marco Polo Mini-Gruppe, Marco Polo Individuell und Marco Marco Polo YOUNG LINE TRAVEL verbessern.

Jedes Countertraining besteht aus einem kompakten Kurs und einem Wissenstest. Neben einer Schulung zur optimalen Zielgruppenansprache und Gesprächsstrategie erhalten die Teilnehmer jede Menge praktisch anwendbare Tipps. Das vierte Countertraining Marco Polo YOUNG LINE TRAVEL gibt beispielsweise Antworten auf die Frage, wie Reisebüros die junge internetaffine „Generation Facebook“ erreichen können.

www.countertraining.marco-polo-reisen.com

[23.05.2013] Spielerisches Irland E-learning in fünf Sprachen gelauncht

DE_Irland-elearning_2013Seit 2009 realisiert metzworking gemeinsam mit Partner GOLDLAND Media das Irland E-Learning für Tourism Ireland in Deutschland.

Bereits 2011 und 2012 wurde das erfolgreiche Konzept der Schulung für mehrere europäische Märkte adaptiert. Ende 2012 konnte nun das bewährte Team metzworking/GOLDLAND den Pitch von Tourism Ireland für ein neues E-Learningkonzept erneut für sich entscheiden.

Von März bis Mai 2013 wurden die fünf Sprachversionen des neuen Konzepts umgesetzt und live geschaltet. Seitdem bilden sich Reisebüros in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Spanien und Italien mit dem Irland E-Learning weiter, das bis zum Herbst geschaltet bleibt und dann 2014 für die nächste Runde mit wenig Aufwand aktualisiert werden kann.

DE_Irland-elearning_2013_detail

Das Konzept

  • Nach seiner Registrierung wählt der Teilnehmer auf einer Irlandkarte nacheinander vier Landesregionen aus und beantwortet 30-40 unterhaltsame Multiple Choice Fragen zu den wichtigsten Highlights, Fakten und Veranstaltungen in Irland.
  • Bei einigen E-Learningversionen sind Partnerfragen von Reiseveranstaltern eingebunden.
  • Nach erfolgreichem Abschluss erhält der Teilnehmer ein Expertenzertifikat für die Reisebürowand.
  • Wieder mit von der Partie sind das beliebte Maskottchen Sean und das französische Schaf Woolie.
  • Das Irland E-Learning basiert auf der von GOLDLAND MEDIA für metzworking entwickelten Lernumgebung DESTiNATION 2.0.

FR_Irland-elearning_2013

Deutschland: www.irland-elearning.de

Niederlande: www.ierlandtraining.nl

Spanien: www.elearningirlanda.es

Italien: www.irlandatraining.com

Frankreich: www.elearning-irlande.com